Barcodescanner / Datamatrix-Lesegeräte
1-dimensionale Strichcodes und 2D-Codes werden heute in allen Bereichen von Produktion, Logistik, Handel, Dienstleistung und Verwaltung eingesetzt. Zur Erfassung dieser Codes werden Barcode-Scanner und, in Verbindung mit einer integrierten Kamera, 2D-Scanner benutzt.

Scanner gibt es stationär (z.B. Kassenscanner), mobil mit Kabel- oder Funkver- bindung (z.B. in Baumärkten) und in mobile Datenerfassungsgeräte integriert (z.B. Paketdienste).

Es existieren z.Zt. (neben den Kamerascannern) 2 Lesetechnologien: CCD-Scanner mit LED’s und Laser-Scanner mit einem spiegelgelenkten Lesestrahl. Das wesentliche Unterscheidungsmerkmal ist die jeweilige Lesedistanz: Je nach Modell liegt die Reichweite bei CCD-Scannern zwischen 5 und 200cm, bei Laser-Scannern zwischen 10 und 1200cm. Üblicherweise lassen die Scanner sich über mitgelieferte Handbücher durch einscannen der dort abgedruckten Barcodes konfigurieren, größtenteils ist aber auch eine Programmierung über PC bei kabelverbundenen Geräten möglich.

Eine einwandfreie Lesung (trotz großer Fehlertoleranz der Scanner) und das Erreichen der gewünschten Distanz hängt aber ursächlich von der Druckqualität und der Größe des Barcodes ab.

Der Markt bietet eine große Auswahl an unterschiedlichen Scanner-Modellen verschiedener Hersteller. Gerne bieten wir geeignete Geräte gemäß Kundenanforderungen wie z.B. Fallschutz, Spritzwasserschutz usw. an.