Etikettenentwicklung

Oftmals können die Anforderungen an eine Kennzeichnung mit Selbstklebeetiketten und -schildern nur bedingt oder gar nicht erfüllt werden. Häufig bleibt dann nur die Verwendung von direktem Aufdruck, genieteten oder geschraubten Schildern o. ä. Andererseits können Identträger, die nach einem definiertem Zeitraum wieder entfernt werden sollen, nur schwierig, unter Zuhilfenahme von Werkzeugen oder nicht rückstandsfrei abgelöst werden. Ebenso stellt sich die Forderung nach Etikettensätzen mit Doppelträger oft als nicht oder nur schwer durchführbar dar. Die einzelnen, verschieden großen Etikettenabschnitte sollen nach der Gesamtapplizierung abgelöst und anderweitig aufgebracht werden. Dieses erfordert häufig komplizierte Schnitte und Perforationen. Andere Anforderungen stellen sich im Bereich der Etikettenhaftung. Z. B. werden für Typenschilder extrem starke Kleber verlangt, die wegen der Applizierung auf rauen Oberflächen wie Guss sehr dick sein und gewisse Fließeigenschaften besitzen müssen, andererseits aber ohne Kleberaustritt mit Etikettendruckern bedruckbar sein sollen.

bb transactions entwickelt und modifiziert Kleber- und Etikettenmaterialien gemäß den Kundenanforderungen und kreiert Stanzschnitte, -verfahren und Drucktechniken, um auch schwierige und unübliche Anwendungen durchführbar zu machen. Langjährige Erfahrung und Know-how in Etiketten- und Materialkonstruktion und -fertigung, gepaart mit guter Zusammenarbeit mit einigen hervorragenden Etikettenkonfektionären und zum Teil unkonventionelle Experimentierfreudigkeit führen zu immer neuen Innovationen. Gute weltweite Kontakte zu Material- und Komponentenherstellern sind selbstverständlich. Der Erfolg unserer Produkte und die Zufriedenheit unserer Kunden ließen bb transactions zu einem „Geheimtipp” werden.