Funk-Etiketten
bb transactions liefert flexible RFID-Etiketten aus Papier und verschiedenen Kunststoffen wie z.B. PE, PET, PP usw. In diese ist das Inlay (Chip und Antenne) eingebettet. Die Etiketten sind mit verschiedenen Klebern zur Anpassung an den jeweiligen Einsatzfall erhältlich.

Je nach Art des Inlays und des gewählten Frequenzbandes
(HF 13,56 MHz und UHF 860-960 MHz) sowie der eingesetzten Schreib-/Lesegeräte sind Lesereichweiten ab ca. 20cm bis zu mehreren Metern möglich. Wir setzen aus Qualitäts- und Sicherheitsgründen ausschließlich Inlays namhafter Hersteller wie z.B. UPM, Avery, KSW, Tag-Star usw. ein.

Die Etiketten können sowohl farbig vorbedruckt als auch blanko zum bedrucken mit Thermo-Transferdruckern geliefert werden. Mit einer integrierten Schreibeinheit können Thermo-Transferdrucker die Chips gleichzeitig beschreiben.

Prinzipiell können RFID-Etiketten überall eingesetzt werden, wo auch herkömmliche Etiketten verwendet werden. Die Grenzen liegen einmal in der Abmessung des einzelnen RFID-Etiketts (abhängig vom eingesetzten Inlay) und einigen äußeren Einflussgrößen, z.B. extremen Temperaturen. Ob Palettenkennzeichnung oder Logistik, Bekleidungsanhänger oder Dokumentenverfolgung, Inventarisierung oder Einlasskontrolle, überall werden RFID-Etiketten mit ihren berührungslosen Lese- und Beschreibmöglichkeiten eingesetzt.